„Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muss man leben!"

von Mascha Kaléko

Manchmal kommt er ganz plötzlich, manchmal ist er das erwartete Ende eines längeren Krankheitsverlaufs – schwer zu akzeptieren ist der Tod aber in jedem Fall. Und jeder, der einen geliebten Menschen verliert, macht die gleiche Erfahrung: Ausgerechnet jetzt sind so viele Formalitäten zu regeln, gibt es so viel zu tun, worauf man sich in seinem Schock und seiner Trauer nur schwer konzentrieren kann.

Wir verstehen das sehr gut und wir wissen auch, wie wichtig gerade diese Zeit für die weiter lebenden Angehörigen ist. Deshalb sehen wir unsere Aufgabe darin, die Hinterbliebenen dabei so gut wie möglich zu entlasten und zu unterstützen.

Vor allem ist es uns ein Anliegen, gemeinsam mit den Hinterbliebenen die Bestattung als persönlichen und ganz besonderen Akt des Abschiednehmens zu gestalten. Auf dieser Website erfahren Sie, wie Sie bei einem Sterbefall vorgehen sollten, wer wir sind und was wir für Sie tun können, wenn Sie einen guten Bestatter brauchen.

Und vielleicht gehören Sie auch zu der wachsenden Zahl derer, die schon zu Lebzeiten Vorsorge für eine Bestattung nach eigenen Vorstellungen treffen möchten? Unser Informations- und Beratungs-angebot richtet sich ausdrücklich auch an Sie.

 

ABSCHIED LIEBEVOLL GESTALTEN

 
Was tun bei einem Sterbefall?

 

Hier haben wir Ihnen in aller Kürze zusammengestellt, was Sie unbedingt als Erstes tun und beachten müssen, wenn ein Angehöriger stirbt. Vor allem kommt es darauf an, dass Sie schnellstmöglich reagieren, um den gesetzlichen Anforderungen Genüge zu tun.

Alles, was über diese wichtigen ersten Schritte hinausgeht, besprechen wir dann gerne in Ruhe mit Ihnen und übernehmen auf Wunsch auch die weiteren Regelungen, die noch anstehen.

Wenn der Sterbefall zu Hause eintritt

 

Sie müssen sofort den Hausarzt oder Notarzt rufen. Nur ein Arzt kann den Tod bescheinigen und einen Totenschein ausstellen. Erst danach kann ein Bestatter tätig werden. Bitte beachten Sie:

  • Bei unklarer Todesursache muss der Arzt die Polizei verständigen.

  • Wenn der Verstorbene einer Organspende zugestimmt hat,
    geben Sie das bitte dem Arzt an.

  • Sobald ein Arzt den Tod bescheinigt hat, können Sie uns informieren.
     

  • Sie können selbst bestimmen, wann wir den Verstorbenen abholen. Bis zu 36 Stunden können Sie ihn zu Hause behalten, wenn Sie ohne Zeitdruck Abschied nehmen möchten.

Beim Sterbefall in einem Krankenhaus

 

Sie müssen nur den Bestatter rufen. Der Totenschein wird automatisch von einem der Klinikärzte ausgestellt. In der Regel liegt die Bescheinigung wenig später in der Aufnahme des Krankenhauses bereit, wenn der Bestatter den Verstorbenen abholt.

Sie erreichen uns telefonisch rund um die Uhr

 

Wir sind jederzeit für Sie da, auch nachts, an Sonn- und Feiertagen oder am Wochenende:

T +49 (0) 7644 - 44 41

 
Selbstbestimmung auch für den letzten Weg

 

Ob aus innerem Antrieb, nach einem familiären Trauerfall oder ausgelöst durch eine schwere Krankheit – viele Menschen setzen sich schon zu Lebzeiten damit auseinander, wie sie einmal bestattet werden wollen.

Das ist auch gut so. Denn nur wenn Sie diese Frage rechtzeitig selbst beantworten, haben Sie die Gewissheit, dass alles so wird, wie Sie selbst es wünschen.

Sie entlasten damit vor allem auch Ihre Hinterbliebenen und geben ihnen die Sicherheit, das Richtige zu tun.

 

Sprechen Sie darüber mit den Menschen, denen Sie wichtig sind, und regeln Sie Ihre letzten Dinge am besten frühzeitig.

Garantierte Sicherheit: Ihr Vorsorgevertrag

 

Durch einen Vorsorgevertrag mit uns können Sie jederzeit alle Maßnahmen rund um Ihre Bestattung bindend festlegen. Auch die Bezahlung können Sie im Voraus durch Anlegen eines Treuhandkontos regeln.

Entscheiden Sie in aller Ruhe.

Grundlage dafür ist eine sorgfältige persönliche Beratung, zu der wir Sie herzlich einladen. Wir informieren Sie unverbindlich und beantworten alle Ihre Fragen zum Thema.

Vereinbaren Sie einfach einen Gesprächstermin mit uns.

T +49 (0) 7644 - 44 41

 
Wir sind mit Rat und Tat für Sie da

 

Gerade in der schweren Zeit der ersten Trauer möchten sich viele Menschen lieber zurückziehen, als Behördengänge zu erledigen oder sich um Termine zu kümmern. Dazu kommt die Unsicherheit darüber, was jetzt überhaupt alles zu tun ist.

Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei allem, was rund um Ihren Trauerfall geregelt und entschieden werden muss.

Unser Angebot umfasst je nach Wunsch:

  • alle erforderlichen Behördengänge, Benachrichtigungen und Besorgungen

 

  • Überführungen im In- und Ausland, auch aus und nach Übersee

  • Ihre Beratung rund um die unterschiedlichen Bestattungsformen wie Erd-, Feuer-, See-, Wald– und Baumbestattung, Diamanten- und Weltraumbestattung

  • die Organisation jeder Bestattungsform, die Sie wünschen; inklusive Erledigung aller erforderlichen Formalitäten

  • Ihre Beratung bei der Auswahl von Sarg und Bestattungsartikeln, die wir in jeder Preisklasse vorrätig halten

  • die notwendigen Terminvereinbarungen mit der Friedhofsverwaltung, den Kirchengemeinden, der Gärtnerei Ihrer Wahl und weiteren Institutionen

  • Text, Gestaltung, Druck und Veröffentlichung von Traueranzeigen und Drucksachen

  • die Gestaltung und Organisation der Trauerfeier nach Ihren Vorstellungen

  • die korrekte Abrechnung mit Ihrem Leistungsträger und mit Ihren Versicherungen

 

Den Umfang unserer Leistungen bestimmen Sie. Wir stehen Ihnen zur Seite, soweit und solange Sie unsere Begleitung benötigen und wünschen.

 
Lesen macht Trauerarbeit leichter

 

Der Umgang mit dem Thema Tod ist nicht leicht. Bücher können dabei helfen. Besonders wenn es darum geht, gemeinsam mit Kindern den Tod eines nahestehenden Menschen zu verarbeiten. Deshalb haben wir Ihnen hier einige Leseempfehlungen als Anregung zusammengestellt.

 

Hier finden Sie eine Auswahl:

 
Der Tod gehört zum Leben

 

Wir sind Bestatter in der vierten Generation, deshalb können Sie von uns langjährige Erfahrung im Umgang mit Tod, Trauer und allen heute möglichen Bestattungsformen erwarten.

Wer trauert, braucht eine ruhige, einfühlsame Atmosphäre, genügend Zeit und menschliche Wärme, um angemessen Abschied nehmen und sich der Realität des Todes stellen zu können. Die Art, wie ein Verstorbener zur Ruhe geleitet wird, ist die letzte Möglichkeit, ihm noch einmal alle Liebe und Wertschätzung zu erweisen.

Wir sind uns bewusst, welch große Verantwortung wir hierbei tragen.

Unsere Arbeit ist geprägt von Respekt, Sensibilität und tiefem Verständnis für die Anliegen und die Situation von Hinterbliebenen. Dazu gehört auch das Wissen, dass manchmal zu Lebzeiten nicht geklärte Konflikte oder Schuldgefühle die Trauernden belasten können.

Deshalb nehmen wir uns viel Zeit und gehen individuell auf Sie ein, um gemeinsam mit Ihnen einen würdigen, tröstlichen und positiv erinnerbaren Abschied zu gestalten.

 

Bestattungsinstitut
Kurt Heudorf
Schwabentorstraße 6
79341 Kenzingen

Kenzingen
T +49 (0) 7644 - 44 41
F +49 (0) 7644 - 60 11

Herbolzheim
T +49 (0) 7643 - 44 41

info@heudorf-bestattungen.de
www.heudorf-bestattungen.de

Sie erreichen uns rund um die Uhr
Wir sind jederzeit telefonisch für Sie da, auch nachts,

an Sonn- und Feiertagen oder am Wochenende:

T +49 (0) 7644 - 44 41

barrierefreier Zugang

Parkmöglichkeit vor dem Haus

Kurt Heudorf Bestattungsinstitut